Direktberatung Tel. +49 (0) 6131 – 2122130

Gemischte Schulen Nordinsel

In der Folge finden Sie staatlichen Schulen der Nordinsel in unserem Programm im Überblick.

Gerne stehen wir Ihnen für eine ausführliche Beratung zur Verfügung. Senden Sie uns einfach über die Kontaktbox rechts eine Anfrage oder rufen Sie uns direkt an.

Die Schulen bieten:

  • Sehr interessante Curricula mit zum Teil sehr ausgefallenen Fächern
  • eine sehr gute Ausstattung
  • „Outdoor Education“-Programme
  • ein sehr persönliches Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern
  • eine optimale Betreuung
  • eine Unterbringung bei einer Gastfamilie oder im Internat
  • freie Schulwahl
  • ein großes Angebot an Sport und Musik, z.B. Reiten, Rugby, Segeln, Surfen, Schwimmen, Baketball, Badminton, Fußball, Golf, Schwimmen, Tennis, Tischtennis, Cricket, Hockey, Volleyball, Rudern, Skifahren, Snowboarden, Chor, Orchester, Rock-Bands…
Klicken Sie auf die jeweilige Schule für mehr Informationen

Aquinas College

Aquinas College - Tauranga Nordinsel

DSC00307 500x375 2
ca. 790 Schülerinnen und Schüler

Das Aquinas College ist eine moderne katholische Schule, die erst 2003 eröffnet wurde. Schüler müssen weder katholisch noch religiös sein, um diese Schule besuchen zu können. Die Schule bietet eine sehr freundliche Atmosphäre mit einer überschaubaren Zahl internationaler Schüler und wenigen deutschen Schülern. Das ganze Jahr über werden Trips und Aktivitäten für die Internationalen Schüler angeboten. Im November, während der Examen, gibt es ein zweiwöchiges Aktivitätenprogramm (hierfür entstehen keine zusätzlichen Kosten). Dieses beinhaltet z.B. white water rafting, black water rafting, zorbing, surfing, eine Hobbiton Tour und vieles mehr.
Die Schule bietet nicht nur ein umfangreiches Curriculum, sondern auch ein großes Sport- und Musikangebot sowie einige kulturelle Angebote.
Aufgrund der Lage gibt es an der Schule zahlreiche Schüler/innen die surfen. Gastschüler werden diesbezüglich selbstverständlich auch unterstützt.
Das Aquinas College liegt auf einem riesigen Areal, mit eigener Marae, außerhalb von Tauranga. Der Weg zur Schule erfolgt i.d.R. mit dem Schulbus. Somit ist man schon vor der Schule und auch nach dem Unterricht noch mit einheimischen Schülern bzw. mit Freunden zusammen.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey, Klettern, Squash
- Te Reo Maori - Tennis, Schwimmen, Golf, Fußball
  - Volleyball, Surfen, Rudern, Rugby
  - Leichtathletik, Badminton, weitere
Tauranga liegt an der Nordostküste der neuseeländischen Nordinsel. Mit über 100.000 Einwohnern ist sie die wichtigste Stadt der Region „Bay of Plenty“. Tauranga bietet eine Vielzahl an Attraktionen und Aktivitäten. Einige Restaurants, Cafés und Shopping-Möglichkeiten befinden sich hier in direkter Nähe von Neuseelands schönsten Stränden. Als Ausflugsziele bieten sich unter anderem  Hamilton oder das 85 km entfernte Rotorua an. Dort kann man Geysire besichtigen, die teilweise bis zu 20 Meter hohe Fontänen heißen Wassers ausstoßen können.

Dannevirke High School

Dannevirke High School - Dannevirke Nordinsel

High-School-Neuseeland-Dannevirke
ca. 520 Schülerinnen und Schüler

Seit 2006 wurden ca. $ 4,000,000 in die Sanierung der Schule gesteckt. Aufgrund der landwirtschaftlichen Prägung stehen Fächer wie Horticulture und Agriculture im Curriculum. Auf Wunsch können die Jugendlichen auf einer Farm wohnen. Die Schule verfügt über ein riesiges Gelände mit großen Sportfeldern. Die Schüler werden ermutigt sich sportlich zu engagieren. Das Sportangebot wird durch örtliche Clubs ergänzt, die z.B. Tae Kwon Do, Tanz oder Thai Kick Boxing anbieten. Reiten kann i.d.R. organisiert werden. Die Schule erlaubt es den Jugendlichen ihren Führerschein an der ansässigen Fahrschule zu machen, allerdings dürfen sie damit nicht in Neuseeland fahren. Deutsche Schüler gibt es an dieser Schule relativ wenige, sodass sich schnell Freundschaften mit den einheimischen Schülern schließen lassen.

Sprachen Sportarten
- Chinesisch - Basketball, Hockey
- Te Reo Maori - Tennis, Schwimmen, Squash
- Latein (auf Anfrage) - Rugby, Cricket
- Französisch (auf Anfrage) - Leichtathletik, weitere
In Dannevirke leben ca. 5.500 Menschen. Der Ort liegt auf der Verbindungsstrecke von Napier nach Palmerston North und ist bekannt für Milch-und Schafwirtschaft.

Freyberg High School

Freyberg High School - Palmerston North Nordinsel

High-School-Neuseeland-Freyberg
ca. 1.500 Schülerinnen und Schüler

Die Freyberg High School ist eine gemischte Schule, die bekannt ist für ihr gutes Lehrer-Schüler-Verhältnis. Die Schule bietet eine besonders gute Ausstattung mit Computern und Internet-Zugang in allen Klassenräumen wodurch sie führend in den Bereichen IT und Kommunikations-Technologie wurde. Die Schule hat eine Sportakademie für Elitesportler, verfügt über ein eigenes Hallenbad, Fitnessraum, Sporthallen und Tennisplätze. Auch musikbegeisterte Schüler kommen im Musikzentrum mit zahlreichen Übungsräumen und einem eigenen Tonstudio auf ihre Kosten. Internationale Schüler haben die Möglichkeit sich in eine von vielen Musikgruppen einzubringen. Theater und Tanz haben an der Freyberg High School ebenfalls einen hohen Stellenwert. 2014 bietet die Schule ein sehr interessantes Programm "Education Outside The Classroom" an. Je nach Term beinhaltet dieses z.B. eine Wanderung durch den Tongariro National Park, Klettern, Wassersport, Skifahren u.v.m.

Sprachen Sportarten
- Spanisch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Tennis, Fußball, Squash
- Maori - Rugby, Leichtathletik, weitere
Palmerston North, auch bezeichnet als „Knowledge City“, ist eine lebendige Studentenstadt im Südwesten von Neuseelands Nordinsel. Hier befindet sich die "Massey Universtity", die zweitgrößte Universität Neuseelands. Die Stadt mit ihren ca. 80.000 Einwohnern liegt am "Manawatu River" und ist umgeben von zahlreichen Farmen. In etwa einer halben Stunde erreicht man den Strand von Himatangi, der in der Mitte eines 400 km langen Sandstrandes liegt. Skigebiete, die Strände des Hawkes Bay, historische Maori-Sehenswürdigkeiten und Wellington erreicht man in etwa 2 – 3 Stunden.

Glendowie College

Glendowie College - Auckland Nordinsel

High-School-Neuseeland-Glendowie
ca. 960 Schülerinnen und Schüler

Das Glendowie College ist eine gemischte Schule, die auf einem großen Areal in einer schönen Wohngegend von Auckland und nicht weit vom Meer entfernt liegt. Den Skytower erreicht man nach etwa 13 km. Das Fächerangebot ist sehr vielfältig und wird den Interessen von Mädchen und Jungen gleichermaßen gerecht. Ein Schwerpunkt der Schule liegt im künstlerischen Bereich. Die von einigen Jugendlichen angefertigten Kunstwerke sind beeindruckend. Auch sportbegeisterte Jugendliche kommen auf ihre Kosten. Sie können aus einer Vielzahl an Sportangeboten wählen. Das Fach Outdoor Education wird in Klasse 12 angeboten. Für musikalisch interessierte Jugendliche gibt es ein Orchester, Chöre und Bands. Deutsche Schüler/innen sind an dieser Schule noch etwas Besonderes.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Tennis, Schwimmen, Volleyball
- Deutsch - Rugby, Cricket, weitere
Auckland ist mit 1.320.700 Einwohnern Neuseelands größte und wohl bekannteste Stadt. Die Stadt erstreckt sich auf einer schmalen Landenge und wird seitlich von zwei Häfen eingegrenzt. Sie ist umgeben von zahlreichen Sandstränden und Inseln. Wegen der vielen Segelboote wird Auckland auch als „City of Sails“ bezeichnet. Der Sky Tower ist mit 328 Metern das höchste Gebäude der Südhalbkugel. Das Umland bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. zu einer der vielen Inseln, in den Regenwald, auf einen Vulkan oder an einen der Sandstrände. Es gibt auch die Möglichkeit eine Whale-Watching-Tour zu buchen oder mit Delfinen schwimmen zu gehen.

Glenfield College

Glenfield College - Auckland Nordinsel

High-School-Neuseeland-Glenfield
ca. 650 Schülerinnen und Schüler

Das Glenfield College ist eine gut ausgestattete Schule, die an Aucklands „North Shore“ liegt. Bis zum Stadtzentrum sind es etwa 20 Minuten. Ein Einkaufszentrum ist ganz in der Nähe der Schule. Schüler haben hier die Möglichkeit zu lernen, die Strände zu genießen, in Sportteams zu spielen oder sich in Musikgruppen zu engagieren und sowohl neuseeländische Jugendliche als auch andere internationale Schüler kennen zu lernen. Ganz besonders stolz ist die Schule auf ihr eigenes Theater, den Tanzsaal und den neuen, sehr gut ausgestatteten Technologie-Bereich. Sehr beliebt sind bei den Internationals die Fächer Dance, Drama, Photography und Textile Technology. In den Examenszeiten wurden den Internationals in der Vergangenheit verschiedene Aktivitäten und kleinere Ausflüge angeboten.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Fußball, Tennis, Dragon Boating
- Japanisch - Cheerleading, Volleyball, Kajaken
- Te Reo Maori - Neu 2014: Surfen, Klettern, Schießen
Auckland ist mit 1.320.700 Einwohnern Neuseelands größte und wohl bekannteste Stadt. Die Stadt erstreckt sich auf einer schmalen Landenge und wird seitlich von zwei Häfen eingegrenzt. Sie ist umgeben von zahlreichen Sandstränden und Inseln. Wegen der vielen Segelboote wird Auckland auch als „City of Sails“ bezeichnet. Der Sky Tower ist mit 328 Metern das höchste Gebäude der Südhalbkugel. Das Umland bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. zu einer der vielen Inseln, in den Regenwald, auf einen Vulkan oder an einen der Sandstrände. Es gibt auch die Möglichkeit eine Whale-Watching-Tour zu buchen oder mit Delfinen schwimmen zu gehen.

Heretaunga College

Heretaunga College - Wellington Nordinsel

High-School-Neuseeland-heretaunga
ca. 730 Schülerinnen und Schüler

Das Heretaunga College liegt in Upper Hutt und ist somit etwa 25 Minuten von Wellington entfernt. Die Schule hat einige Besonderheiten zu bieten. Sie kooperiert beispielsweise mit dem weltberühmten „Royal Wellington Golf Club“. Im Rahmen der Mitgliedschaft bekommen die Jugendlichen eine Trainingsstunde pro Woche und können unbegrenzt spielen. Pferdebegeisterte Mädchen bekommen Reitmöglichkeiten oder werden bei einer Gastfamilie mit Pferd untergebracht. Der Thompsons Horse Centre ist nur eine kurze Fahrt von der Schule entfernt. Reitstunden können jederzeit vereinbart werden. Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 12 und 13 gibt es ein Elite-Sportprogramm. Unbedingt erwähnenswert ist auch die „Catering and Cookery Academy. Das Heretaunga College ist nämlich die einzige High School in Neuseeland, die im Bereich der „Tertiary Edcuation“ einen Hotelerie und Gastronomie Kurs anbietet. Die Jugendlichen haben damit die Möglichkeit ihr erstes Ausbildungsjahr schon an der High School zu absolvieren.

Sprachen Sportarten
- Deutsch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Fußball, Golf, Schwimmen
- Maori - Leichtathletik. Snowboarden, weitere
Wellington, an der Südspitze der Nordinsel gelegen, ist Neuseelands Hauptstadt. „Windy Wellington“, wie es von den Einheimischen genannt wird ist umgeben von Hügelland. In der Region Wellington leben ca. 450.000 Einwohner. Wellington zeichnet sich durch eine besonders hohe Lebensqualität aus. Die Stadt ist das künstlerische und kulturelle Zentrum des Landes. Als Zentrum der neuseeländischen Filmindustrie wird Wellington auch als "Wellywood" bezeichnet. Besonders sehenswert ist das „Te Papa“ Nationalmuseum. In Wellington findet man viele kleine Cafés und Restaurants sowie zahlreiche Shopping-Möglichkeiten. In der näheren Umgebung (ca. 15 min) laden Strände zum Surfen, Segeln und Tauchen ein. Wellington ist außerdem das Tor zur Südinsel.

Horowhenua College

Horowhenua College - Levin Nordinsel

High-School-Neuseeland-horowhenua
ca. 700 Schülerinnen und Schüler

Das Horowhenua College ist eine Schule mit einer sehr überschaubaren Zahl an internationalen Schülern – im Durchschnitt sind es insgesamt nur 14 Schüler aus verschiedenen Ländern. Dadurch ist eine sehr persönliche Betreuung der internationalen Schüler möglich und die Gastschüler werden schnell in die Kiwi-Gemeinschaft aufgenommen. Die Schule besitzt zwei Turnhallen, eine Kletterwand, Krafträume, ein eigenes Schwimmbad, ein Aufnahmestudio... Hervorzuheben ist das gute Fremdsprachenangebot der Schule. Zusätzlich werden natürlich auch viele weitere interessante Fächer angeboten. Das Fach Outdoor Education kann ab Klasse 11 belegt werden. Neu ist die Equestrian Academy. Die Schule kooperiert mit dem Reitstall Moutere Downs. In Term 1 und 4 wird ein 7-wöchiges Reitprogramm für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten.

Sprachen Sportarten
- Spanisch - Basketball, Hockey, Tennis
- Japanisch - Schwimmen, Squash, Rugby
- Maori - Cricket, Fußball, Golf
  - Leichtathletik, Skifahren, weitere
Levin ist eine Kleinstadt mit ca. 19.000 Einwohnern. Im Osten liegt das Tararua Gebirge und im Westen das Tasmanische Meer. Die Strände erreicht man in ca. 15 Minuten. Die Stadt liegt etwa 50 km südlich von Palmerston North. Bis nach Wellington sind es ca. 100 km. Beide Flughäfen können angeflogen werden.

Hutt Valley High School

Hutt Valley High School - Wellington Nordinsel

High-School-Neuseeland-huttvalley
ca. 1.800 Schülerinnen und Schüler

Die Hutt Valley High School liegt in Lower Hutt, etwa 14 km vom Zentrum der  neuseeländischen Hauptstadt Wellington entfernt.  Ca. 60 Gastschüler und Gastschülerinnen aus der ganzen Welt besuchen i.d.R. diese Schule. Die Zahl der Internationals ist limitiert auf 5 % der Gesamtschülerzahl. Alle internationalen Schüler, die 2 Terms oder länger bleiben, nehmen an einem Outdoor-Camp teil. Die Kosten für das Camp trägt die Schule - der Schüler hat lediglich die Fahrtkosten zu zahlen. In Term 3 bietet die Schule einen Ski-Trip an. Die Schule besitzt 3 Turnhallen, Musik-, Tanz- Theaterstudios und moderne Computerräume. Das Fächerangebot ist mit über 45 verschiedenen Unterrichtsfächern, darunter fünf Fremdsprachen, sehr umfangreich, so dass keine Wünsche offen bleiben. Außerdem gibt es eine Fashion Academy, Music and Drama Academy, Design and Photography Academy, Golf Academy sowie Sports and Outdoor Education Academy - der Stundenumfang im Schwerpunkt liegt bei ca. 10 Unterrichtsstunden pro Woche.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey, Handball, Golf
- Spanisch - Tennis, Segeln, Volleyball, Squash
- Japanisch - Rugby, Cricket, Badminton, Schwimmen
- Deutsch - Leichtathletik, Cross Country, Fußball
- Te Reo Maori - Golf, Segeln, weitere
Wellington, an der Südspitze der Nordinsel gelegen, ist Neuseelands Hauptstadt. „Windy Wellington“, wie es von den Einheimischen genannt wird ist umgeben von Hügelland. In der Region Wellington leben ca. 450.000 Einwohner. Wellington zeichnet sich durch eine besonders hohe Lebensqualität aus. Die Stadt ist das künstlerische und kulturelle Zentrum des Landes. Als Zentrum der neuseeländischen Filmindustrie wird Wellington auch als "Wellywood" bezeichnet. Besonders sehenswert ist das „Te Papa“ Nationalmuseum. In Wellington findet man viele kleine Cafés und Restaurants sowie zahlreiche Shopping-Möglichkeiten. In der näheren Umgebung (ca. 15 min) laden Strände zum Surfen, Segeln und Tauchen ein. Wellington ist außerdem das Tor zur Südinsel.

Inglewood High School

Inglewood High School - Inglewood Nordinsel

High-School-Neuseeland-inglewood
ca. 395 Schülerinnen und Schüler

Die Inglewood High School liegt in einer ländlichen Region in der Nähe von New Plymouth. Die Nähe zum Meer und zum Mt Taranaki macht die Schule besonders attraktiv.  Dadurch ist Wassersport im Sommer und Skifahren oder Snowboarden im Winter möglich. Es besteht die z.B. auch die Möglichkeit beim New Plymouth Yacht Club zu segeln. Kurse für Anfänger werden ebenfalls angeboten. Aufgrund der Nähe zum Surf Highway 45 ist die Schule auch für Surfer interessant. Die Schülerzahl ist sehr überschaubar, so dass es leicht fällt Kontakte zu knüpfen und neue Freunde zu finden. Die Schule nimmt noch nicht lange internationale Schüler auf und ist deshalb sehr bemüht ein interessantes Programm für die ausländischen Schüler zu bieten.

Sprachen Sportarten
- Abhängig von der Nachfrage - Basketball, Fußball, Volleyball
  - Football, Wrestling
  - Track & Field, weitere
New Plymouth liegt an der Westküste der Nordinsel in der Provinz Taranaki, die bekannt ist durch die Berge Mt Egmont oder Mount Taranaki. Die Stadt mit ihren ca. 65.000 Einwohnern ist sehr lebendig. Es gibt zahlreiche Shoppingmöglichkeiten, jede Menge Bars und Cafés, ein Schwimmbad, Museen und ein Theater. Ein kilometerlanger Küstenweg lädt zum Joggen ein. In der Umgebung, entlang der Route 45, gibt es viele sehr schöne Surfstrände. Von New Plymouth aus bietet sich ein Ausflug zu den Waitomo Caves (Glühwürmchenhöhlen) oder sogar ein Besuch im „Auenland“ – den Hobbit-Höhlen am Drehort von „Herr der Ringe“ - an.

John Paul College

John Paul College - Rotorua Nordinsel

High-School-Neuseeland-johnpaul
ca. 1.100 Schülerinnen und Schüler

Das John Paul College ist eine katholische Schule, die im Kunst- und Kulturzentrum der Maoris liegt. Rotorua ist deshalb auch ein beliebtes Touristenziel - ca. 2 Millionen Besucher werden jährlich gezählt. Religionsunterricht ist verpflichtend. Die Teilnahme an AGs spielt eine wichtige Rolle. Üblicherweise erfolgt die Unterbringung bei einer Gastfamilie. I.d.R. werden den Jugendlichen zwei Gastfamilien vorgeschlagen aus denen sie sich eine auswählen können. Das ist sonst nicht üblich. Für ca. 30 Jugendliche gibt es aber auch eine Internatsunterkunft. Neu ab 2014: Premier Options-Programm für Mountain Biking, Biking, Swimming, Indoor Rock Climbing, Rowing und Golf. In Kooperation wird in diesen Sportarten ein Training von mittlerem bis internationalem Niveau angeboten. Hierfür entstehen zusätzliche Kosten.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Fußball
- Deutsch - Tennis, Schwimmen, Hockey
- Maori - Rugby, Cricket, weitere
Rotorua liegt am Lake Rotorua, ca. 60 km südlich von Tauranga. Die Stadt wurde um 1830 von den Maoris gegründet und ist auch heute noch ganz stark durch die Maorikultur geprägt. Die bekanntesten Touristenattraktionen sind der Pohutu Geysir und die Thermalfelder von Whakarewarewa. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings der Schwefelgeruch in Rotorua.

Kapiti College

Kapiti College - Raumati Beach Nordinsel

High-School-Neuseeland-kapiti
ca. 700 Schülerinnen und Schüler

Das Kapiti College befindet sich 40 Autominuten nördlich der neuseeländischen Hauptstadt Wellington in reizvoller Lage an der Küste. Aus einer breiten Palette von Fächern kann für jeden Jugendlichen ein Stundenplan zusammengestellt werden, der den Interessen, Fähigkeiten und Bedürfnissen entspricht. Das Fach Outdoor Education wird in den Jahrgangsstufen 10 und 12 angeboten. In Zusammenarbeit mit Anbietern vor Ort wird fachlich qualifizierter und individueller Unterricht in den Bereichen Golf, Reiten, Tennis und sogar Fliegen angeboten. Die Jugendlichen haben dabei Gelegenheit, auf Golfplätzen von Weltklasseniveau zu spielen, unter fachkundiger Anleitung Tennis zu spielen, Hubschrauber oder Kleinflugzeuge zu fliegen und Reiten zu lernen. Für ca. NZ$ 70 pro Stunden bietet die Swimming Academy professionelles Schwimmtraining an. Die Basketball Academy bietet ebenfalls ein qualifiziertes Coaching. In Term 4 werden für die internationalen Schüler kleinere Ausflüge und Aktivitäten organisiert. Der bekannteste ehemalige Schüler der Schule ist Peter Jackson.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Fußball, Rugby
  - Rugby, Cricket
  - Golf, Badminton, weitere
Raumati Beach ist ein Dorf mit ca. 4.000 Einwohnern, das an der Kapiti Coast, einem Küstenabschnitt nördlich von Wellington, liegt. Zumindest seit „Happy Feet“, ein Kaiserpinguin aus der Antarktis, dort 2011 gestrandet ist, kennt man die Kapiti Coast auf der ganzen Welt. Lohnenswert ist auf jeden Fall ein Trip nach Kapiti Island.

Macleans College

Macleans College - Auckland Nordinsel

High-School-Neuseeland-mcleans
ca. 2.500 Schülerinnen und Schüler

Das Macleans College arbeitet nach dem sog. „Whanau House System“. Die Schule besteht aus mehreren großen Gebäuden, denen jeweils ca. 300 Schüler/innen zugeordnet sind und die mehr oder weniger als Kleinschulen agieren. Dadurch fühlen sich die Jugendlichen trotz der Größe der Schule geborgen. Auf dem riesigen Areal befinden sich zahlreiche Sportfelder, aber besonders die Lage am Bucklands Beach macht die Schule sehr attraktiv. Sowohl im akademischen Bereich, als auch bei den außerunterrichtlichen Aktivitäten wird ein sehr breites Spektrum angeboten. Hier kommt nicht nur der sportbegeisterte Jugendliche, sondern auch der musisch-orientierte Schüler auf seine Kosten. Langeweile kann bei diesem Angebot nicht eintreten. Eine Besonderheit der Schule ist die Segelakademie.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey, Fußball
- Spanisch - Tennis, Schwimmen, Aerobic
- Japanisch - Rugby, Cricket, weitere
Auckland ist mit 1.320.700 Einwohnern Neuseelands größte und wohl bekannteste Stadt. Die Stadt erstreckt sich auf einer schmalen Landenge und wird seitlich von zwei Häfen eingegrenzt. Sie ist umgeben von zahlreichen Sandstränden und Inseln. Wegen der vielen Segelboote wird Auckland auch als „City of Sails“ bezeichnet. Der Sky Tower ist mit 328 Metern das höchste Gebäude der Südhalbkugel. Das Umland bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. zu einer der vielen Inseln, in den Regenwald, auf einen Vulkan oder an einen der Sandstrände. Es gibt auch die Möglichkeit eine Whale-Watching-Tour zu buchen oder mit Delfinen schwimmen zu gehen.

Mahurangi College

Mahurangi College - Warkworth Nordinsel

High-School-Neuseeland-mahurangi
ca. 1.200 Schülerinnen und Schüler

Das Mahurangi College liegt in dem kleinen Dorf Warkworth. Der Großteil der Schüler kommt aus dem weiteren Umfeld täglich mit dem Bus oder dem Auto zur Schule gefahren. Von den ca. 1200 Schülern besuchen etwa 400 Schüler die Klassen 7 und 8 sowie ca. 800 Schüler die Klassen 9 bis 13. Die Schule bietet ein vielfältiges Fächerangebot, das u.a. auch Spanisch beinhaltet. Man ist stolz auf das eigene Hallenbad, so dass Schwimmen das ganze Jahr über möglich ist. Sportarten, wie z.B. Scuba Diving, die nicht von der Schule angeboten werden, können häufig privat organisiert werden – das Mahurangi College ist dabei behilflich. Die Schule bietet zahlreiche interessante Ausflüge, u.a. sogar eigene Südinsel-Rundreisen, für die internationalen Schüler an. Auf Anfrage ist eventuell eine Unterbringung bei einer Familie mit Pferd(en) möglich.

Sprachen Sportarten
- Spanisch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Fußball, Schwimmen, Wrestling
  - Rugby, Cricket, weitere
Das kleine Dorf Warkworth mit ca. 3200 Einwohnern liegt am Mahurangi River etwa eine Autostunde nördlich von Auckland. Hier geht es beschaulich zu. Schöne Strände liegen in der Nähe, so dass Wassersport möglich ist. Auch Golfplätze sind gut erreichbar.

Mercury Bay Area School

Mercury Bay Area School - Whitianga Nordinsel

High-School-Neuseeland-mercurybay
ca. 850 Schülerinnen und Schüler

Die Mercury Bay Area School ist eine übersichtliche gemischte Schule mit ca. 850 Schülern. Davon besuchen etwa 450 Schüler die Klassen 7 – 13. Die Atmosphäre an der Schule ist sehr familiär. Die Schule verfügt über ein umfangreiches Sportangebot, eigene Tennisplätze und einen eigenen Swimmingpool. Aufgrund der Lage am Meer hat die Schule einen Schwerpunkt auf Wassersport gelegt. Eine Besonderheit ist z.B. die „Marine Academy“, die den Jahrgangsstufen 11, 12 und 13 offen steht. Die Schule bietet außerdem ein ausgezeichnetes Outdoor-Education Programm für Schülerinnen und Schüler der Klassen 11 – 13 an. Musikbegeisterte Schüler können sich einer Band anschließen. Für viele Instrumente wird kostenloser Unterricht angeboten.

Sprachen Sportarten
Nur Distance Learning - Fußball, Volleyball
- Französisch - Basketball, Leichtathletik
- Spanisch, Deutsch - Cross Country, Schwimmen
- Japanisch, Maori - Rugby, Cricket, weitere
Whitianga liegt an der Ostküste der Coromandel-Halbinsel von Neuseelands Nordinsel. Die Halbinsel gilt noch als Geheimtipp, obwohl sie als Urlaubsziel bei den Neuseeländern sehr beliebt ist. Der kleine Küstenort Whitianga mit seinen ca. 3.800 Einwohnern versprüht durch seine wunderschöne Lage am Mercury Bay viel Charme. Traumhafte Strände laden zum Baden und zum Wassersport ein. Im Hinterland findet man unberührte Wälder. Beliebte Ausflugsziele in der Umgebung sind der berühmte Hot Water Beach oder Cathedral Cove mit seinem weißen Felstor. Die Entfernung bis Auckland beträgt etwa 200 km.

Newlands College

Newlands College - Wellington Nordinsel

High-School-Neuseeland-newlands
ca. 950 Schülerinnen und Schüler

Das Newlands College ist eine gemischte Schule, die sich in einem Vorort von Wellington befindet. Viele Schüler kommen aus der weiteren Umgebung zum Newlands College. Die Schule liegt auf einem Gelände von ca. 20 ha, verfügt über ein großes Freizeitzentrum und moderne Fachunterrichtsräume. Es gibt eine große Anzahl von Kursen und Wahlfächern, um auf die Bedürfnisse einzelner Schüler/innen der Jahrgangsstufen 9 - 13 gezielt eingehen zu können. Spezielle Förderkurse für besonders begabte Schüler sorgen für ausgezeichnete Leistungen. Die Schule gibt ihre eigene Zeitung heraus und produziert ein Radioprogramm. Das Newlands College bietet außerdem ein umfassendes Sportangebot. Einige Schüler spielen für Wellington und einige sogar in den Nationalmannschaften Neuseelands. Es besteht außerdem eine Kooperation mit einer Reitakademie. Das Reitprogramm beinhaltet 1-2 Reitstunden pro Woche über einen Zeitraum von 10 Wochen.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Tennis, Schwimmen, Squash
- Deutsch - Rugby, Cricket
- Te Reo Maori - Leichtathletik, weitere
Wellington, an der Südspitze der Nordinsel gelegen, ist Neuseelands Hauptstadt. „Windy Wellington“, wie es von den Einheimischen genannt wird ist umgeben von Hügelland. In der Region Wellington leben ca. 450.000 Einwohner. Wellington zeichnet sich durch eine besonders hohe Lebensqualität aus. Die Stadt ist das künstlerische und kulturelle Zentrum des Landes. Als Zentrum der neuseeländischen Filmindustrie wird Wellington auch als "Wellywood" bezeichnet. Besonders sehenswert ist das „Te Papa“ Nationalmuseum. In Wellington findet man viele kleine Cafés und Restaurants sowie zahlreiche Shopping-Möglichkeiten. In der näheren Umgebung (ca. 15 min) laden Strände zum Surfen, Segeln und Tauchen ein. Wellington ist außerdem das Tor zur Südinsel.

Onslow College

Onslow College - Wellington Nordinsel

High-School-Neuseeland-onslow
ca. 1.250 Schülerinnen und Schüler

Das Onslow College liegt in Johnsonville, einem Vorort von Wellington. Die Schüler/innen tragen an dieser Schule keine Schuluniform. Wer sich mit dem Tragen einer Uniform nicht anfreunden kann und es unkonventionell mag, ist hier genau richtig. Die Schule bietet für Neuankömmlinge zu Beginn des Schuljahres ein Orientierungsprogramm an, das auch ein Outdoor Education Camp beinhaltet. Das Fächerangebot ist so umfangreich, dass jeder Schüler ohne Probleme sechs verschiedene Fächer finden wird. Wer gerne in Neuseeland Musik machen möchte, kann sich dem Orchester oder einer Band anschließen. Sportbegeisterte Jugendliche können aus einer Vielzahl an Sportangeboten wählen. Ab 2012 bietet das Onslow College ein neues Outdoor Education Programm für die Klassen 12 und 13 an. Für dieses  Programm entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Spanisch - Tennis, Segeln, Golf
- Japanisch - Rugby, Cricket, weitere
Wellington, an der Südspitze der Nordinsel gelegen, ist Neuseelands Hauptstadt. „Windy Wellington“, wie es von den Einheimischen genannt wird ist umgeben von Hügelland. In der Region Wellington leben ca. 450.000 Einwohner. Wellington zeichnet sich durch eine besonders hohe Lebensqualität aus. Die Stadt ist das künstlerische und kulturelle Zentrum des Landes. Als Zentrum der neuseeländischen Filmindustrie wird Wellington auch als "Wellywood" bezeichnet. Besonders sehenswert ist das „Te Papa“ Nationalmuseum. In Wellington findet man viele kleine Cafés und Restaurants sowie zahlreiche Shopping-Möglichkeiten. In der näheren Umgebung (ca. 15 min) laden Strände zum Surfen, Segeln und Tauchen ein. Wellington ist außerdem das Tor zur Südinsel.

Orewa College

Orewa College - Orewa Nordinsel

High-School-Neuseeland-orewa
ca. 1.900 Schülerinnen und Schüler

Das Orewa College ist eine relativ große Schule, die an der „Hibiscus Coast“ liegt. Die Schule ist gut ausgestattet und besteht sowohl aus neuen als auch alten Gebäuden. Das Orewa College ist nicht zuletzt aufgrund seiner Lage bei Jugendlichen sehr beliebt. Etwa 25 bis 30 deutsche Schüler besuchen diese Schule. Sie genießen nicht nur das sehr umfangreiche Fächer- und Sportangebot, sondern auch das New Zealand Experience Programm. Hier werden den Schülern Outdoor-Aktivitäten, Ausflüge und Spaß geboten.

Sprachen Sportarten
- Spanisch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Golf, Segeln, Cheerleading
- Maori - Rugby, Cricket
  - Leichtathletik, weitere
Die 7.400 Einwohnerstadt Orewa befindet sich etwa 38 km nördlich von Auckland an der Ostküste der North Auckland Peninsula. Aufgrund des 3 km langen Sandstrandes ist diese Stadt an der „Hibiscus Coast“ ein beliebtes Feriendomizil der Neuseeländer. Als Ausflugsziel bietet sich natürlich die nur 30 Minuten entfernte Metropole Auckland an. In der näheren Umgebung gibt es jedoch auch Nationalparks mit zahlreichen Wanderwegen durch den neuseeländischen Urwald. Im Alice Eaves Scenic Reserve bietet sich außerdem die Möglichkeit ein „Maori pa“ zu besichtigen – eine befestigte Dorfanlage der Ureinwohner Neuseelands.

Pakuranga College

Pakuranga College - Auckland Nordinsel

High-School-Neuseeland-pakuranga
ca. 2.100 Schülerinnen und Schüler

Das Pakuranga College kann aufgrund seiner Größe ein vielfältiges Fächerangebot bieten. Spanisch und Französisch können allerdings nur in einem Abendkurs belegt werden. Einen besonderen Schwerpunkt hat die Schule im künstlerischen Bereich. Bei den Internationals sehr beliebt ist die Mitwirkung an der schuleigenen Fernsehproduktion. Es gibt außerdem eine Vielzahl an außerunterrichtlichen Aktivitäten im künstlerischen, sportlichen und kulturellen Bereich. Das Fach Outdoor Education wird für die Klassen 11 und 13 angeboten. Gute Schwimmer haben an dieser Schule das ganze Jahr über die Möglichkeit zu trainieren. Dafür steht der schuleigene beheizte Außen-Pool zur Verfügung. Die Schule hat Erfahrung mit deutschen Jugendlichen, die dort ihren neuseeländischen Schulabschluss gemacht haben.

Sprachen Sportarten
- Deutsch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Tennis, Schwimmen, Golf
- Maori - Rugby, Cricket, weitere
Auckland ist mit 1.320.700 Einwohnern Neuseelands größte und wohl bekannteste Stadt. Die Stadt erstreckt sich auf einer schmalen Landenge und wird seitlich von zwei Häfen eingegrenzt. Sie ist umgeben von zahlreichen Sandstränden und Inseln. Wegen der vielen Segelboote wird Auckland auch als „City of Sails“ bezeichnet. Der Sky Tower ist mit 328 Metern das höchste Gebäude der Südhalbkugel. Das Umland bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. zu einer der vielen Inseln, in den Regenwald, auf einen Vulkan oder an einen der Sandstrände. Es gibt auch die Möglichkeit eine Whale-Watching-Tour zu buchen oder mit Delfinen schwimmen zu gehen.

Pompallier Catholic College

Pompallier Catholic College - Whangarei Nordinsel

High-School-Neuseeland-pompallier
ca. 560 Schülerinnen und Schüler

Das Pompallier Catholic College ist eine konfessionelle Schule, die in Manu, 10 Minuten von Whangarei entfernt, auf einem riesigen Areal liegt. Neben zwei Rugby-Feldern, zwei Fußballfeldern, einem Cricket-Platz, einem Spielfeld, einer Leichtathletik-Anlage und einem Netzballfeld verfügt die Schule auch über eigene Tennisplätze und ein eigenes Schwimmbad. Das Sportangebot ist für eine Schule dieser Größe sehr umfangreich. Interessierten Jugendlichen organisiert die Schule einen Tauchkurs bei "Dive Tutukaka" oder auch Kite Surfing bei „Ruakaka Kite Sports“. Den sehr guten Ruf verdankt die Schule u.a. der sehr guten Ausstattung und dem guten Fächerangebot. Französisch kann als Fremdsprache belegt werden. Die Schule hatte in der Vergangenheit nur selten deutsche Schüler/innen, so dass man hier mit offen Armen und Neugierde empfangen wird.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Maori - Tennis, Schwimmen, Surfen
  - Rugby, Cricket, weitere
Whangarei liegt auf der Nordinsel Neuseelands, etwa 2,5 Stunden nördlich von Auckland. Sie ist die nördlichste und wärmste Stadt Neuseelands. Hier leben etwa 45.000 Menschen. Die Gegend gehört zu einer der am schnellsten wachsenden Regionen in Neuseeland. Es gibt jede Menge traumhaft schöner Strände in der Umgebung. Lohnenswert ist ein Ausflug in die „Bay of Islands“. Auf dem Weg in den Norden rentiert sich ein Stopp in Kawakawa, um die Hundertwasser-Toiletten zu fotografieren. Noch weiter nördlich ist ein Muss der Besuch des geschichtsträchtigen Waitangi National Reserves.

Pukekohe High School

Pukekohe High School - Pukekohe Nordinsel

High-School-Neuseeland-pukekohe
ca. 1.600 Schülerinnen und Schüler

Die Pukehohe High School liegt ca. 50 km südlich von Auckland. Von der Stadt Pukehohe, mit ca. 22.000 Einwohnern, gelangt man gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Auckland. Die Schule kann aufgrund ihrer Größe ein sehr umfangreiches Curriculum anbieten. Spanisch wird zwar nicht als Unterrichtsfach angeboten, kann aber über einen Tutor weitergeführt werden. Outdoor Education wird in Klasse 12 und 13 angeboten. Zu den sportlichen Aktivitäten gehören, je nach Term, Leichtathletik, Badminton, Basketball, Cricket, Cross-Country, Hockey, Netzball, Klettern, Rudern, Fußball, Schwimmen…  Während der Examenszeiten in Term 4 haben die Jugendlichen die Möglichkeit z.B. für eine Woche auf einer Pferderanch, einem Golfplatz, einem Reservat oder im Kindergarten zu helfen. Bei einem Aufenthalt von bis zu zwei Terms ist das Tragen der Uniform freiwillig.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Spanisch (Einzelunterricht) - Badminton, Klettern, Rudern
- Japanisch - Rugby, Cricket, Fußball
- Maori - Leichtathletik, weitere
Auckland ist mit 1.320.700 Einwohnern Neuseelands größte und wohl bekannteste Stadt. Die Stadt erstreckt sich auf einer schmalen Landenge und wird seitlich von zwei Häfen eingegrenzt. Sie ist umgeben von zahlreichen Sandstränden und Inseln. Wegen der vielen Segelboote wird Auckland auch als „City of Sails“ bezeichnet. Der Sky Tower ist mit 328 Metern das höchste Gebäude der Südhalbkugel. Das Umland bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. zu einer der vielen Inseln, in den Regenwald, auf einen Vulkan oder an einen der Sandstrände. Es gibt auch die Möglichkeit eine Whale-Watching-Tour zu buchen oder mit Delfinen schwimmen zu gehen.

Rodney College

Rodney College - Wellsford Nordinsel

Rodney College
ca. 330 Schülerinnen und Schüler

Das Rodney College ist eine gemischte Schule für Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 – 13, etwa eine Stunde nördlich von Auckland gelegen. Hier gibt es einige der besten Surfstrände Neuseelands. Andere Wassersportarten wie z.B. Tauchen, Schnorcheln, Kajaken sind in dieser Region natürlich auch möglich. Sie werden zwar nicht von der Schule direkt angeboten, aber die Schule ist bei der Organisation behilflich. Das Rodney College selbst liegt im Landesinneren in einer Farmregion. Deshalb gibt es hier auch Reitmöglichkeiten. Gastfamilien gibt es sowohl am Meer als auch im Landesinneren - hier wird auf die Wünsche der Schüler eingegangen. Das Fächerangebot und das Angebot an außerunterrichtlichen Aktivitäten ist für eine Schule dieser Größe recht umfangreich. Das Fach Outdoor Education wird ab Klasse 12 angeboten. In jedem Term finden 1-2 Ausflüge für die internationalen Schüler statt.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Fußball, Hockey, Reiten, Squash
- Maori - Tennis, Schwimmen, Volleyball, Golf, Rugby
- Spanisch - Badminton, Tischtennis, Tennis, weitere
Der Rodney District liegt nördlich von Auckland. Die Region ist sehr ländlich und öffentliche Verkehrsmittel nach Auckland gibt es nicht. Dafür wird man durch eine tolle Landschaft und wundervolle Strände belohnt. Sehr gute Surfstrände findet man in Mangawhai. Der Tourismus nimmt in dieser Region zu. Angezogen werden viele Besucher auch durch ein traditionelles Maori-Dorf.

Sancta Maria College

Sancta Maria College - Auckland Nordinsel

High-School-Neuseeland-sanctamaria
ca. 960 Schülerinnen und Schüler

Das Sancta Maria College ist die einzige gemischte katholische Schule in Auckland.  Die Schule wurde erst 2004 eröffnet und ist insgesamt  ganz toll und modern ausgestattet. Große Fensterfronten in den Klassenräumen ermöglichen ein Lernen in einer freundlichen Umgebung. Ebenso freundlich sind natürlich auch die Lehrkräfte. Kein Wunder also, dass die Jugendlichen dieser Schule sehr gute akademische Leistungen erzielen. Bisher gibt es nur wenige deutsche Jugendliche an dieser Schule, so dass es leicht fällt Kontakte zu den Einheimischen zu knüpfen. Die Atmosphäre an dieser Schule wirkt sehr harmonisch und die gesamte Schulanlage ist äußerst gepflegt. Für sportliche Aktivitäten stehen große Sportfelder, eine tolle Sporthalle und ein Kraftraum zur Verfügung. Weniger sportbegeisterte Jugendliche können sich z.B. im Chor, in der Jazz-Band, Konzert-Band, dem Orchester oder Rock Bands engagieren. Die Mindestaufenthaltsdauer beträgt 2 Terms.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Tennis, Schwimmen, Volleyball
  - Rugby, Cricket, weitere
Auckland ist mit 1.320.700 Einwohnern Neuseelands größte und wohl bekannteste Stadt. Die Stadt erstreckt sich auf einer schmalen Landenge und wird seitlich von zwei Häfen eingegrenzt. Sie ist umgeben von zahlreichen Sandstränden und Inseln. Wegen der vielen Segelboote wird Auckland auch als „City of Sails“ bezeichnet. Der Sky Tower ist mit 328 Metern das höchste Gebäude der Südhalbkugel. Das Umland bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. zu einer der vielen Inseln, in den Regenwald, auf einen Vulkan oder an einen der Sandstrände. Es gibt auch die Möglichkeit eine Whale-Watching-Tour zu buchen oder mit Delfinen schwimmen zu gehen.

Selwyn College

Selwyn College - Auckland Nordinsel

High-School-Neuseeland-selwyn
ca. 830 Schülerinnen und Schüler

Mission Bay mit seinen Stränden, großen Grünanlagen, Cafés, Restaurants und einem Kino ist nur wenige Minuten von der Schule entfernt.  Die Jugendlichen haben damit die Möglichkeit, sich nach der Schule am Strand zu treffen.  Das Selwyn College hat seit dem letzten  Schulleiterwechsel ein völlig neues Konzept entwickelt – man spricht deshalb i.d.R. von „The New Selwyn“.  Die Schule hat ein tolles Theater, eine große Sporthalle und ist auch sonst gut ausgestattet.  Das Selwyn College bietet ein überschaubares, aber interessantes Fächerangebot. Besonders viel Wert wird auf die Betreuung der internationalen Schüler gelegt. Man ist sehr bemüht, dass sich die Jugendlichen möglichst schnell in der Schule und bei ihrer Gastfamilie heimisch fühlen.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Spanisch - Badminton, Cheerleading
- Maori - Rugby, Cricket, weitere
Auckland ist mit 1.320.700 Einwohnern Neuseelands größte und wohl bekannteste Stadt. Die Stadt erstreckt sich auf einer schmalen Landenge und wird seitlich von zwei Häfen eingegrenzt. Sie ist umgeben von zahlreichen Sandstränden und Inseln. Wegen der vielen Segelboote wird Auckland auch als „City of Sails“ bezeichnet. Der Sky Tower ist mit 328 Metern das höchste Gebäude der Südhalbkugel. Das Umland bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. zu einer der vielen Inseln, in den Regenwald, auf einen Vulkan oder an einen der Sandstrände. Es gibt auch die Möglichkeit eine Whale-Watching-Tour zu buchen oder mit Delfinen schwimmen zu gehen.

Spotswood College

Spotswood College - New Plymouth Nordinsel

High-School-Neuseeland-spotswood
ca. 950 Schülerinnen und Schüler

Das Spotswood College ist eine gemischte Schule, die etwa 3 km vom Zentrum von New Plymouth entfernt liegt. Zur Schule gehören neben großen Sportfeldern auch ein Beachvolleyballfeld, Tennisplätze und ein Basketballplatz. Einige der Schulgebäude sind schon etwas älter, aber die Schule macht insgesamt einen sehr gepflegten Eindruck. Die Schule verfügt über 3 moderne Computerräume mit über 200 Computern. Angeboten werden u.a. auch nicht ganz alltägliche Fächer wie z.B. Journalism, Legal Studies oder auch Spanisch. Außerdem bietet die Schule ein interessantes Outdoor Education Programm für Schüler/innen der Klassen 12 und 13 an.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Spanisch - Beach Volleyball, Schwimmen
- Japanisch - Rugby, Cricket, Fußball
- Te Reo Maori - Leichtathletik, weitere
New Plymouth liegt an der Westküste der Nordinsel in der Provinz Taranaki, die bekannt ist durch die Berge Mt Egmont oder Mount Taranaki. Die Stadt mit ihren ca. 65.000 Einwohnern ist sehr lebendig. Es gibt zahlreiche Shoppingmöglichkeiten, jede Menge Bars und Cafés, ein Schwimmbad, Museen und ein Theater. Ein kilometerlanger Küstenweg lädt zum Joggen ein. In der Umgebung, entlang der Route 45, gibt es viele sehr schöne Surfstrände. Von New Plymouth aus bietet sich ein Ausflug zu den Waitomo Caves (Glühwürmchenhöhlen) oder sogar ein Besuch im „Auenland“ – den Hobbit-Höhlen am Drehort von „Herr der Ringe“ - an.

St Peter's College

St Peter's College - Palmerston North Nordinsel

St Peters PNth2
ca. 600 Schülerinnen und Schüler

Das St Peter's College ist eine kleine konfessionelle Schule für Schüler und Schülerinnen der Klassen 7 - 13. Die Schule hat einen sehr guten Ruf. Das sieht man auch daran, dass es für die einheimischen Schüler eine Warteliste gibt. Bei der Stundenplangestaltung wird sehr auf die Wünsche der Jugendlichen eingegangen. Das Belegen von Fächern auf unterschiedlichen Leveln ist kein Problem, wenn der Schüler die entsprechende Reife mitbringt. Französisch wird nur bis Klasse 10 angeboten. Einzelunterricht für ältere Schüler kann aber organisiert werden. Bei Interesse an Spanisch oder Latein kann sich die Schule um einen Tutor bemühen. Einzelunterricht muss allerdings immer zusätzlich bezahlt werden. Je nach Jahrgangsstufe finden verschiedene Camps statt, die z.B. Aktivitäten wie White Water Rafting und Kajaken beinhalten. Man bemüht sich, die internationalen Schüler an den Camps und Field Trips untschiedlicher Jahrgangsstufen teilnehmen zu lassen, damit sie viele neue Erfahrungen sammeln können. Für reitbegeisterte Mädchen gibt es in Palmerston North Reitställe und die Schule kann auch gelegentlich eine Gastfamilie mit Pferd(en) anbieten.
Die Zahl der internationalen Schüler wird bewusst gering gehalten, damit man sich um jeden Schüler ausreichend kümmern kann. Es sind nur sehr wenige deutsche Schüler an der Schule, so dass man sehr schnell integriert ist und ohne Probleme Kiwi-Freunde findet.


Sprachen Sportarten
- Französisch bis Year 10 - Cricket, Croquet, Touch Rugby, Volleyball, Softball
- Japanisch - Badminton, Hockey, Basketball, Netball, Canoe Polo
- Maori - Rugby, Leichtathletik, Fußball, Tennis, Cheerleading etc.
Palmerston North, auch bezeichnet als „Knowledge City“, ist eine lebendige Studentenstadt im Südwesten von Neuseelands Nordinsel. Hier befindet sich die "Massey Universtity", die zweitgrößte Universität Neuseelands. Die Stadt mit ihren ca. 80.000 Einwohnern liegt am "Manawatu River" und ist umgeben von zahlreichen Farmen. In etwa einer halben Stunde erreicht man den Strand von Himatangi, der in der Mitte eines 400 km langen Sandstrandes liegt. Skigebiete, die Strände des Hawkes Bay, historische Maori-Sehenswürdigkeiten und Wellington erreicht man in etwa 2 – 3 Stunden.

Taupo-nui-a-Tia College

Taupo-nui-a-Tia College - Taupo Nordinsel

High-School-Neuseeland-taupo
ca. 950 Schülerinnen und Schüler

Das Taupo-nui-a-Tia College liegt auf einem großen Areal mit eigener Marae. Etwa 30 % der Schüler kommen aus dem ländlichen Umfeld an diese Schule. Die Schule bietet ein umfangreiches Fächerangebot, mit zum Teil auch ausgefallenen Fächern wie z.B. Tanz, Forstwirtschaft und Outdoor Education. Es gibt nicht nur ein gutes Sportangebot, sondern es werden auch zahlreiche kulturelle Aktivitäten angeboten. Musikbegeisterte Jugendliche kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Im Frühjahr 2011 wurde die neue Turnhalle mit Tanz- und Fitnessstudio eingeweiht. Außerdem gibt es einen neuen Technology-Block mit modernster Ausstattung. In Planung ist noch ein Gebäude für die künstlerischen Fächer. Hier soll auch ein Restaurant integriert werden. Fazit: Eine tolle Schule für alle Jugendlichen, die nicht die Großstadt suchen, aber auch nicht zu ländlich leben wollen.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Tennis, Schwimmen, Segeln
- Maori - Rugby, Cricket, weitere
Taupo ist wunderschön, direkt am „Lake Taupo“, gelegen. Die Stadt mit ihren 22.000 Einwohnern ist ein beliebter Touristenort mit einem Outdoor Umfeld. Im Sommer ist insbesondere der See ein Anziehungspunkt. Im Winter sieht man in Taupo viele Wintersportler, die von hier aus zum Mt Ruapehu zum Skilaufen oder Snowboarden fahren. In der Stadt gibt es zahlreiche Geschäfte und jede Menge Restaurants und Cafés, die zum Verweilen einladen. Beliebte Ausflugsziele in der Nähe sind „The Hidden Valley“, „Waimangu Volcanic Valley“ und „Wai-o-tapu Thermal Wonderland“. Auch die Huka Falls, die zu den schönsten Wasserfällen Neuseelands gehören, sind in der Nähe.

Te Awamutu College

Te Awamutu College - Te Awamutu Nordinsel

High-School-Neuseeland-teawamatu
ca. 1.200 Schülerinnen und Schüler

Das Curriculum des Te Awamutu College ist vielseitig und bietet interessante Fächer. Die Schule gehört zu den wenigen Schulen, die das Fach Outdoor Education von Klasse 10–13 anbieten. Man ist stolz auf das eigene Restaurant, das Teil des Food Technology Bereiches ist. Je nach Jahreszeit stehen sportliche Aktivitäten wie z.B. Surfen, Segeln, Golf, Hockey, Rugby, Tennis, Squash, Fußball, Skifahren u.v.m. zur Wahl. Auch im Bereich der darstellenden Künste sieht die Schule ihre Stärke. Fremdsprachen werden nur über eine Correspondence School angeboten. In der Vergangenheit haben nur relativ wenige dt. Schüler diese Schule besucht, so dass diese noch mit Neugierde von den einheimischen Schülern empfangen werden. Die Unterbringung bei einer Familie mit Pferden ist auf Wunsch möglich.

Sprachen Sportarten
- Nur über Correspondence School - Basketball, Hockey
  - Tennis, Golf, Segeln
  - Rugby, Cricket, weitere
Te Awamutu ist ein Farmerstädtchen mit ca. 9.000 Einwohnern. Die größte Stadt in der Region ist Hamilton. Hamilton liegt etwa 30 km nördlich von Te Awamutu. Tim und Neil Finn sind bekannte Söhne der Stadt. Mit ihrer Band Crowded House wurden sie weltweit bekannt. Neil Finn besuchte u.a. auch das Te Awamutu College.

Thames High School

Thames High School - Thames Nordinsel

High-School-Neuseeland-Thames
ca. 680 Schülerinnen und Schüler

Die Thames High School ist eine gemischte Schule für Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 13. Die Schule, mit ihren großen Sportfeldern, eigenen Tennisplätzen und einem Schwimmbad, liegt im Zentrum von Thames. Die Schüler können aus einer Vielzahl von traditionellen und nicht-traditionellen Fächern auswählen und an dem reichhaltigen Sportprogramm der Schule teilnehmen. Ein Outdoor-Education-Programm ist Bestandteil des Curriculums in den Klassen 12 und 13. Die Sportteams der Schule nehmen regelmäßig an Wettkämpfen teil. Es werden aber auch Möglichkeiten für musikbegeisterte Jugendliche angeboten. Ziel ist es u.a., dass die Gastschüler das richtige Leben der Kiwis kennenlernen und die Jugendlichen aus unterschiedlichen Kulturen und Ländern eine gute, harmonische Beziehung aufbauen.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Te Reo Maori - Tennis, Schwimmen, Squash
  - Rugby, Cricket, weitere
Thames ist das westliche Tor zur Coromandel-Halbinsel. Die Stadt ist etwa eine Stunde von Auckland entfernt, hat ca. 7.000 Einwohner und vermittelt als ehemalige Goldgräberstadt eine historische Atmosphäre. Im Zentrum von Thames gibt es einige kleine Geschäfte, ein Einkaufszentrum und mehrere Restaurants. Die Halbinsel gilt noch als Geheimtipp, obwohl sie als Urlaubsziel bei den Neuseeländern sehr beliebt ist. Traumhafte Strände laden an der Ostküste zum Baden und zum Wassersport ein. Im Hinterland findet man Berge und unberührte Wälder.

Upper Hutt College

Upper Hutt College - Wellington Nordinsel

High-School-Neuseeland-upperhutt
ca. 1.100 Schülerinnen und Schüler

Das Upper College liegt in einem Vorort von Wellington, so dass man zum einen das lebendige Leben der Hauptstadt und zum anderen die wundervolle Natur Neuseelands erleben kann. Wellington ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Bis Mitte / Ende 2014 werden ca. $ 20 Millionen in diese Schule geflossen sein, so dass sie am Ende zu den modernsten Schulen Neuseelands gehören wird. Besonders stark ist die Schule im Fechten. Das Fach Outdoor Education wird in Klasse 12 angeboten. In Upper hat gibt es zahlreiche Vereine, die auch den Gastschüler offen stehen. Für Mädchen, die gerne tanzen, gibt es in Upper Hutt drei Tanz-Studios, die Ballet, Cheerleading... anbieten.  Der Anteil internationaler Schüler liegt bei nur 2 %. Dadurch ist ein sehr gutes Betreuungsverhältnis gewährleistet.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Japanisch - Tennis, Fechten, Squash
- Te Reo Maori - Rugby, Cricket, weitere
Wellington, an der Südspitze der Nordinsel gelegen, ist Neuseelands Hauptstadt. „Windy Wellington“, wie es von den Einheimischen genannt wird ist umgeben von Hügelland. In der Region Wellington leben ca. 450.000 Einwohner. Wellington zeichnet sich durch eine besonders hohe Lebensqualität aus. Die Stadt ist das künstlerische und kulturelle Zentrum des Landes. Als Zentrum der neuseeländischen Filmindustrie wird Wellington auch als "Wellywood" bezeichnet. Besonders sehenswert ist das „Te Papa“ Nationalmuseum. In Wellington findet man viele kleine Cafés und Restaurants sowie zahlreiche Shopping-Möglichkeiten. In der näheren Umgebung (ca. 15 min) laden Strände zum Surfen, Segeln und Tauchen ein. Wellington ist außerdem das Tor zur Südinsel.

Waiheke High School

Waiheke High School - Waiheke Island Nordinsel

High-School-Neuseeland-weiheke
ca. 450 Schülerinnen und Schüler

Die Waiheke High School liegt auf Waiheke Island, nahe eines wunderschönen Sandstrandes. Die Schule bietet einige Besonderheiten. Im Rahmen der „Sea Sports Academy“ gehören je nach Jahrgang z.B. Aktivitäten wie Schnorcheln, Tauchen, Kajaken, Segeln…zum Unterricht. Da es auf Waiheke Island etwa 30 Weingüter gibt, darf ein „Weinbau-Kurs“ (Viticulture course) an der Schule nicht fehlen. Vermittelt wird sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen. Für internationale Schüler auch sehr interessant ist „The Adventure Tourism Course“. Hier lernen die Jugendlichen einiges über den Tourismus in Neuseeland. Da Neuseeland ein Urlaubsland für Abenteurer ist, wird den Jugendlichen auch diese Seite näher gebracht, indem sie einige Abenteueraktivitäten selbst erleben dürfen.

Sprachen Sportarten
- Spanisch - Basketball, Baseball
- Maori - Fußball, Volleyball, Tauchen
  - Rugby, Kajaken, weitere
Waiheke Island ist von Auckland aus in ca. 35 Minuten mit der Fähre erreichbar. Auf der Insel leben dauerhaft ca. 8.000 Menschen; im Sommer sind es 30.000 bis 50.000, weil die Insel ein beliebtes Urlaubsziel ist. Wunderschöne Strände laden hier nämlich zum Wassersport ein. Bekannt ist die Insel auch für ihre guten Weine und das milde Klima. Aufgrund der Schönheit der Insel ist Waiheke Island die Hochzeits-Hochburg Neuseelands.

Waihi College

Waihi College - Waihi Nordinsel

High-School-Neuseeland-waihi
ca. 1.300 Schülerinnen und Schüler

Das Waihi College liegt in einer sehr ländlichen Gegend, die optimale Voraussetzungen für das Fach Outdoor Education bietet. Das Fach ist bei den Schülern der Klassen 11-13 sehr beliebt. Zu den Aktivitäten gehören z.B. Kajaken, Klettern, Abseilen, Tauchen, Skifahren oder Snowboarden. Der Waihi Beach, ein neun Kilometer langer Sandstrand, lädt zum Surfen ein. Er zählt zu den sichersten Surfstränden in Neuseeland. Deshalb bietet die Schule auch das ganz Jahr über Surfkurse an. Durch eine Zusammenarbeit der Schule mit "Dive HQ" in Tauranga können Schüler auch an einem Tauchkurs teilnehmen, der einmal pro Semester angeboten wird. Die Schule hat eine eigene Farm und eine eigene Kiwiplantage.  Wer sich für Gartenbau und/oder Landwirtschaft interessiert, kann am Waihi College viel lernen. Außerdem gibt es natürlich auch noch viele andere interessante Unterrichtsfächer.

Sprachen Sportarten
- Nur über Correspondence School - Basketball, Hockey, Rugby
  - Tennis, Schwimmen, Netball
  - Cricket, Fußball, Leichtathletik
  - Surfen, Tauchen, weitere
Das Dorf mit ca. 4500 Einwohnern ist ein ehemaliges Goldgräberdorf. Es liegt südlich der Coromandel Halbinsel und in der Nähe des Bay of Plenty. Die meisten Menschen in der Region leben vom Bergbau und zunehmend auch vom Tourismus.

Wanganui Collegiate School

Wanganui Collegiate School - Wanganui Nordinsel

High-School-Neuseeland-wanganui
ca. 380 Schülerinnen und Schüler

Die Wanganui Collegiate School ist eine ehemalige Privatschule an der auch schon Prinz Edward 2 Terms verbrachte. Beim Rundgang über das Schulgelände und durch verschiedene Gebäude wird man an Harry Potter erinnert. Die Schule verfügt über ein interessantes Curriculum sowie ein umfangreiches Musik- und Sportangebot. Jeder muss sich für mindestens einen Sommer- und Wintersport entscheiden. Neben Tennisplätzen besitzt die Schule riesige Sportfelder, ein Schwimmbad, eine tolle Bibliothek und einen schönen Theaterraum. Auch ein eigener Shop, in dem Schuluniformen und andere notwendige Dinge verkauft werden, befindet sich auf dem Schulgelände. Die Unterbringung erfolgt im Internat. In den Ferien wohnen die Schüler bei einer Gastfamilie.

Sprachen Sportarten
- Deutsch - Basketball, Badminton, Fußball
- Spanisch - Tennis, Schwimmen, Rudern
- Französisch - Rugby, Cricket, Segeln, weitere

Western Springs College

Western Springs College - Auckland Nordinsel

High-School-Neuseeland-westernsprings
ca. 1.100 Schülerinnen und Schüler

Das Western Springs College liegt in unmittelbarer Nähe zum Zoo. Die Schule ist klein genug, um jedem Jugendlichen die notwendige Aufmerksamkeit zu schenken und groß genug, um eine Vielzahl an außerunterrichtlichen Aktivitäten anbieten zu können. Das Western Springs College ist insbesondere für Jugendliche geeignet, die sich mit dem Tragen einer Schuluniform nicht anfreunden können. Die Schule gehört nämlich zu den wenigen Schulen in Neuseeland an denen es keine Schuluniform gibt. Es werden einige Ausflüge und Camps für die Gastschüler angeboten, damit sie Neuseeland erleben und entdecken können.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Spanisch - Tennis, Schwimmen, Squash
- Japanisch - Rugby, Cricket
- Maori - Leichtathletik, weitere
Auckland ist mit 1.320.700 Einwohnern Neuseelands größte und wohl bekannteste Stadt. Die Stadt erstreckt sich auf einer schmalen Landenge und wird seitlich von zwei Häfen eingegrenzt. Sie ist umgeben von zahlreichen Sandstränden und Inseln. Wegen der vielen Segelboote wird Auckland auch als „City of Sails“ bezeichnet. Der Sky Tower ist mit 328 Metern das höchste Gebäude der Südhalbkugel. Das Umland bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. zu einer der vielen Inseln, in den Regenwald, auf einen Vulkan oder an einen der Sandstrände. Es gibt auch die Möglichkeit eine Whale-Watching-Tour zu buchen oder mit Delfinen schwimmen zu gehen.

Whakatane High School

Whakatane High School - Whakatane Nordinsel

High-School-Neuseeland-Whakatane
ca. 740 Schülerinnen und Schüler

Das Fächerangebot der Whakatane High School ist sehr vielseitig. Besonders interessant ist „Marine Studies“. Dieses Programm bietet die Möglichkeit das Meer in dieser Region zu erkunden und das „scuba diving certificate“ zu erlangen. Dieser Kurs reist i.d.R. jedes Jahr nach Queensland, Australien, um am Great Barrier Reef zu tauchen. Auch sehr attraktiv ist das Outdoor Education Programm, das Aktivitäten wie Skifahren, Trampen, Reiten, Surfen, Kajaken… beinhaltet. Beide Kurse werden in den Jahrgangsstufen 12 und 13 angeboten. Jugendliche der Jahrgangsstufe 11 können auf Anfrage daran teilnehmen. Für das Fach Marine Studies entstehen zusätzliche Kosten. Neben einem guten Sportangebot werden auch ausreichend kulturelle Aktivitäten angeboten – Instrumentalunterricht, Bands, Chor, Theater. In den Examenszeiten gab es in der Vergangenheit immer Projekte für die internationalen Schüler - z.B. „White Island Projekt, Video Projekt o.ä. Diese Schule ist auch eine gute Wahl, wenn man sich für die Kultur der Maoris interessiert. Der Anteil der Maoris in der Schule liegt bei ca. 50 %.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Maori - Surfen, Schwimmen
- Japanisch - Rugby, Volleyball
  - Leichtathletik, weitere
Whakatane liegt im östlichen Bay of Plenty. Die kleine Stadt hat ca. 15.000 Einwohner. Die Gegend ist bekannt für ihre tollen Strände. Sie ist ein Paradies für Surfer und Taucher und deshalb auch bei Touristen beliebt. Außerdem bietet die Gegend Gelegenheiten zum Kajaken, Mountainbiken, Wandern, Angeln… Bis nach Tauranga sind es ca. 95 km.

Whangaparaoa College

Whangaparaoa College - Whangaparaoa Nordinsel

High-School-Neuseeland-Whangaparaoa
ca. 1.400 Schülerinnen und Schüler

Das Whangaparaoa College ist eine gemischte Schule, für Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 – 13, nördlich von Auckland. Die Schule liegt in unmittelbarer Nähe zum Strand auf einem großen Areal. Da die Schule recht neu ist, verfügt sie über eine sehr moderne Ausstattung der Klassenräume und Fachräume. Die Schule beeindruckt aber nicht nur durch die moderne Architektur und Ausstattung, sondern auch durch ein innovatives Curriculum. Die Atmosphäre an der Schule ist sehr freundlich und entspannt. Das Fach Outdoor Education wird in Klasse 12 angeboten.

Sprachen Sportarten
- Französisch - Basketball, Hockey
- Maori - Tennis, Schwimmen, Fußball
  - Rugby, Lacrosse, weitere
Die Whangaparaoa Peninsula liegt etwa 35 km nördlich von Auckland. Die Halbinsel erstreckt sich über eine Länge von etwa 11 km und umfasst mehrere Gemeinden. Die Peninsula ist eine sehr beliebte Wohngegend. Viele Strände laden zum Baden ein und mit ein bisschen Glück sieht man hier Delfine und Wale. Ausflugsziele in der Umgebung sind der Snowplanet (Indoor-Skihalle), Manly beach, ein Golfclub und natürlich auch Auckland. Außerdem lädt der Shakespear Park mit seinen Stränden zum Baden, Picknick, Mountainbiken und Buschwandern ein.

Weitere Schulen auf Anfrage!

highschool-jahr-neuseeland-outdooreducation

highschool-jahr-neuseeland-ahklogo